Biografie

susanazizi_bioSusanaziziAm 21. August 1974 als Soosan Azizi in Kermānschāh im Iran als Älteste von sieben Kindern geboren. Sie besuchte von 1981 bis 1993 Schulen in Kermānschāh und beendete diese mit dem Abitur.

Von 1995 bis 2000 studierte sie Geographie in Kermānschāh und schloss das Studium mit dem Bachelor ab. Schon während dieser Zeit besuchte sie von 1997 bis 2001 eine Schule der Malerei. Aus dieser Zeit stammen erste Bilder vor allem der eigenen Familie. Die ersten Skulpturen entstanden 1999. Seit 2005 besitzt sie die Berechtigung als Kunstlehrerin im Iran tätig zu sein. Vom Ministerium für Kultur im Iran erhielt Susan Azizi 2011 ein Zertifikat als Iranische Künstlerin.

Im Jahre 2006 erhielt Susan Azizi die Zulassung des Ministeriums für Kultur der Iranischen Regierung als bildende Künstlerin tätig zu sein. Das erste Auftragswerk, Körbe mit einem Durchmesser von fünf Metern, entstand 2008 in Bushehr – einer Stadt am Golf von Persien im Iran. Es folgten zahlreiche Auftragswerke wie die Pelikane, der Storch oder die große Skulptur für einen Brunnen in Busher. Für die Universität in Kermānschāh fertigte sie eine sechs Meter hohe Beschriftung der Fassade. Darüber liegen die Zertifikate vor.

Für ihr bildhauerisches Schaffen erhielt sie viele Anerkennungen und Auszeichnungen von der Stadt Busher.

Ihr christlicher Glaube hatte die Verfolgung im eigenen Land zur Folge. Sie verließ im November 2014 das Land und lebt seither in Deutschland.